viventor pic
Kredite an den 'Kleinen Mann' vergeben, aber natürlich nur mit Absicherung

Auch hier ist der Einstieg schon ab 10 € möglich. Es geht bei Viventor um die Investitionen in Privatkredite.

Das wichtigste und spannendste hierzu zuerst: Auch Viventor bietet Kredite mit Rückkaufgarantie an. Was bedeutet: Zahlt der Kreditnehmer mehr als 60 Tage nicht, kauft der dahinterstehende Kreditgeber Dir Deinen Kreditanteil wieder ab. Zum Restwert. Alle bereits erwirtschafteteten Zinsen bleiben Dir und Du bekommt den Restwert ohne Anzüge zurück. Also im schlechtesten Fall ohne Gewinn, aber auch ohne Verlust.

Aber bei aller Begeisterung hier erstmal die Details an einem Beispiel:

Ein Kreditinstitut vergibt einen Kredit an eine Privatperson. Dabei läuft natürlich der gesamte Prüfungsprozess ab. Bonität und etliche Daten am Rande werden geprüft. Der Kredit wird aus Mitteln des Kreditinstitutes ausgezahlt und alles ist so, wie wir es von einem Standard-Kredit an Privatpersonen kennt.

Nun ist es aber so, dass das Kreditinstitut laut Gesetz nur eine bestimmte Menge an Krediten, bzw. an Kreditsumme vergeben darf. Abhängig ist das vom Eigenkapital des Kreditinstitutes. Sobald das Kreditinstitut diese Grenze erreicht hat, ist es vorbei mit der Vergabe neuer Kredite. Das Kreditinstitut könnte nun abwarten, bis einiges zurückgezahlt ist und wieder Eigenkapital da ist. ODER: Sie wenden sich an Viventor.

Viventor stellt Anteile an diesem Kredit (abzüglich eines gewissen Prozenzsatzes, den immer der Kreditgeber behält) uns Kleininvestoren zur Verfügung. Wir kaufen sozusagen dem Kreditinstitut, sagen wir mal 100 Euro an diesem Kredit ab. Etliche andere Anleger machen das Selbe. Nun bekommt das Kreditinstitut wieder Geld zurück und hat wieder mehr Eigenkapital und kann neue Kredite vergeben. Das Tagesgeschäft kann also weitergehen.

Da wir einen leicht geringeren Prozentsatz an Zinsen bekommen (als der Kreditgeber) macht er trotzdem Gewinn an dem Kredit. Obwohl er gar nicht mehr (oder nur noch zu einem kleinen Anteil) auf deren Eigenkapital beruht. Uns bleiben aber immer noch viel mehr Prozente als bei einer normalen Anlage. Mein Jahresdurchschnitt im letzten Jahr lag leicht über 10 %

Durch die Rückkaufgarantie ist unser Risiko gering. Aber der Vollständigkeit halber natürlich nicht 0. Das Kreditinstitut könnte ja immerhin Pleite gehen.

Also nach langer Einleitung das Fazit: Hier kann man über 10 % Rendite erzielen und ist relativ gut abgesichert. Viventor selbst hat seinen Sitz in der EU und die Kreditgeber sind im wesentlichen anerkannte Kreditinstitute (und ein paar Autohäuser, bei Autofinanzierungen).

Und neben der besseren Verzinsung und der Rückkaufgarantie gibt es noch einen wichtigen Vorteil gegenüber den bekannten Platzhirschen: Wir investieren in Kredite, die bereits laufen. Andernorts wird erstmal das Versprechen der Investoren eingesammelt zu investieren (+ deren Geld). Dann wird der Kredit geprüft und evtl. abgeschlossen. Dann fliesst irgendwann das Geld und erst dann beginnt die Investition zu arbeiten. Unser Geld liegt dort dann Wochenlang herum und verdient nichts. Hier läuft der Kredit bereits und ab dem ersten Klick laufen die Zinsen auf.


Hier gehts direkt zu Viventor (Seite gibt es nur in Englisch)